Kontrakturprophylaxe

Zielgruppe:
Mitarbeiter in Pflege und Altenpflege im stationären und ambulanten Bereich
 
Kursziel/ Kursinhalt:
Bei anhaltender Immobilität im Alter, insbesondere wenn Erkrankungen vorliegen, ist das Kontraktur- und Thromboserisiko besonders hoch. Es bestehen seitens des DNQP keine Standards zur Prophylaxe.
Wir möchten Sie mit diesem Seminar bei der Entwicklung und Optimierung Ihres hauseigenes Pflegestandards unterstützen.
In diesem Seminar werden Ihnen praxisnah die Ursachen und Risikobereiche für Kontrakturen aufgezeigt.
Sie lernen Möglichkeiten zur Beurteilung und Dokumentation kennen. Bei Anwendungsbeispielen und praktischen Übungen lernen Sie, mit passiven und aktiven Maßnahmen vorzubeugen und auf beginnende Kontrakturen zu reagieren.

Schwerpunkte:
 Risikobereiche
 Bewegungslehre
 Ursachen, Pathophysiologie
 Dokumentation und Verlaufskontrolle
 Möglichkeiten zur Aktivierung der 
  Pflegekunden/innen
 Lagerungen und Hilfsmittel richtig einsetzen
 
Kursorganisation
3 UE als Inhouseschulung
 
Kursort:
individuell
 
Termin
laufend, nach Vereinbarung
 
Beginn / Ende
nach Vereinbarung
 
Dozent
Georg Peter
 
Kursgebühr:
nach Vereinbarung
 
Fortbildungspunkte
keine
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kur-Natur-Lehrinstitut g GmbH