Rückengerechtes Arbeiten für Pflege- und Rehakräfte

Zielgruppe:
Alten- und Pflegefach- und Hilfskräfte im ambulanten und stationären Einsatz, interessierte Laien
 
Kursinhalt/ Kursziel:
70 % der Pflegekräfte klagen über Rückenbeschwerden. Die Zunahme von chronisch-degenerativen Erkrankungen, die Zunahme von Patienten in hohem Lebensalter und veränderte Verweilzeiten durch Fallpauschalen lassen den Pflegeaufwand stetig steigen. Es gibt viele Faktoren die Rückenschmerzen begünstigen. Stress, fehlende Hilfsmittel, unzureichende Anwendung rückengerechter Handgriffe und Positionen und auch das Dienstalter. Vielfach ereignen sich Arbeitsunfälle mit daraus resultierenden Wirbelsäulenschäden beim Heben von Patienten und beim Versuch einen Sturz des Patienten zu vermeiden.
Die Informiertheit, die Verfügbarkeit von Handlungsstrategien nicht zuletzt die Hilfe zur Selbsthilfe führen zu einer verbesserten Selbstkompetenz und Selbstwirksamkeit und damit zu einer positiven Tendenz im gesundheitlichen Verhalten.
 
 Funktionelle Aspekte der Wirbelsäulenbelastung
 Schmerzentstehung und Chronifizierung
 Belastungshaltung/aufrechte Haltung
 Sitzen – Stehen
 Heben- Tragen – Bewegen nach verschiedenen
 Konzepten
 Hilfsmittel am Patienten
 Ergonomische Arbeitsplatzgestaltung
 Rückenprogramm
 
Kursorganisation
2 Tage, 10 UE, auch  als Inhouseschulung
 
Kursort:
individuell
 
Termin
laufend, nach Vereinbarung
 
Beginn / Ende
nach Vereinbarung
 
Dozent
Dipl. Med. Päd.
Kathrin König
 
Kursgebühr:
120 €/TN
 
Fortbildungspunkte
keine
 
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kur-Natur-Lehrinstitut g GmbH