Triggerpunktbehandlung

Zielgruppe/Zugangsvoraussetzungen:
Physiotherapeuten/Krankengymnasten, Ergotherapeuten Masseure/Med. Bademeister, Heilpraktiker, interessierte Ärzte
 
Kursziel:
Sie erwerben die Fähigkeit zur Triggerpunktbehandlung,
die Sie in der Praxis umsetzen können. Darüber hinaus erhalten Sie Einblicke in andere Triggerpunktkonzepte.
 
Hintergrund:
Die Methode der myofaszialen Triggerpunkt Therapie ist eine ideale Ergänzung zu bestehenden gelenkorientierten Manualtherapiekonzepten. Mit gezielten Handgriffen werden hier akute und chronische Störungen des Bewegungsapparates behandelt. Ein Konzept aus verschiedenen Herangehensweisen aus der klassischen Physiotherapie mit speziellen Variationen der Triggerpunktbehandlung aus der Osteopathie kombiniert, gewährleistet nach eingehender Befundung des Patienten die bestmögliche Behandlung.
 
Lehrplan:
40 % Theorie, 60 % Praxis
-Einführung in die myofasziale Triggerpunktbehandlung
und deren Grundlagen nach Travell und Simon
-Theoretisches Kennenlernen anderer bewährter
Triggerpunktkonzepte
-Palpation: Lokalisieren der betroffenen Strukturen
-praktische Handhabung der klassichen
Triggerpunkttherapie und anderer Triggerpunktkonzepte
 
Kursorganisation
2,5 Tage, (24 UE)
 
Kursort:
Stützerbach
 
Termin
19. - 21.06.15
 
Beginn / Ende
Sa 09.00-17.30 Uhr
So 09.00-13.00 Uhr
 
Dozent
Kristina Eckl
 
Kursgebühr:
285 €
Inkl. Skript
 
Fortbildungspunkte
24
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kur-Natur-Lehrinstitut g GmbH